4/29/2014

Out of the Easy von Ruta Sepetys

PHILOMEL  |  346 Seiten  |  6,70 €  |  0399163883

INHALT

It's 1950, and as the French Quarter of New Orleans simmers with secrets, seventeen-year-old Josie Moraine is silently stirring a pot of her own. Known among locals as the daughter of a brothel prostitute, Josie wants more out of life than the Big Easy has to offer. She devises a plan get out, but a mysterious death in the Quarter leaves Josie tangled in an investigation that will challenge her allegiance to her mother, her conscience, and Willie Woodley, the brusque madam on Conti Street. Josie is caught between the dream of an elite college and a clandestine underworld. New Orleans lures her in her quest for truth, dangling temptation at every turn, and escalating to the ultimate test. (goodreads.com)
 

MEINUNG

Blind habe ich in unserer Stadtbibliothek nach diesem Buch gegriffen. Kein Klappentext, keine Beschreibung, nichts. Ich konnte mich nur noch an den damaligen kleinen Hype in der amerikanischen Buchblogger-Szene erinnern, den dieses Buch ausgelöst hat. Das war für mich Grund genug, es mitzunehmen. Am Ende hat es mir nicht nur das Cover angetan, sondern auch die tolle Geschichte dahinter.

Skeptisch war ich aber anfangs auf jeden Fall. Josie, Tochter einer Prostituierten arbeitet als Putzfrau in dem Bordell, in dem auch ihre Mutter arbeitet. Doch sie möchte weg aus New Orleans und ein Elite-College besuchen. Mir war klar, dass es in dieser Geschichte viele gegensätzliche Punkte geben und auch viel Raum für Konflikte bleiben würde, aber wo da die Spannung mit unterkommen könnte, konnte ich mir bis dato noch nicht so richtig zusammenreimen. Viele haben ja von einer spannenden und mitreißenden Geschichte gesprochen.

Ruta Sepetys schreibt in klaren Worten, ohne große poetische Kleinigkeiten. Ihr Schreibstil ist sehr präzise und vor allem schlicht. Die Autorin hat gezeigt, dass nicht immer jedes Buch von kreativen Höhenflügen strotzen muss, sondern Dinge auch klar und deutlich auf den Punkt gebracht werden können, ohne das Gedanken und Gefühle darunter leiden.

Die tollen Charaktere, die die Autorin geschaffen hat, erhalten die Geschichte, die eigentlich recht lahm und langsam dahinplätschert, am Leben. Josie, die Protagonistin ist stark und lässt sich nicht unterkriegen. Liebenswürdig und respektvoll geht sie mit ihren Mitmenschen um, auch wenn sie selbst nicht immer so von ihnen behandelt wird. Auch Willie, die Leiterin des Bordells hat es mir sehr angetan. Mit ihrer strengen, mürrischen Art und ihrem Befehlston wirkt sie zwar sehr gefühlskalt, aber man merkt schnell, dass in ihrer harten Schale ein weicher Kern steckt. Alle anderen Nebencharaktere brachten auch frischen Wind in die Geschichte und ich konnte mich recht schnell entscheiden, ob mir die Person symphatisch war oder nicht. 

Kritisch gegenüber stand ich dem Buch aber nicht nur wegen der Thematik, sondern auch wegen des Genres. "Historical Fiction" ist eigentlich überhaupt nicht mein Fall, deshalb habe ich auch ohne große Erwartungen direkt angefangen zu lesen und habe gemerkt, dass ich ein neues Genre für mich entdeckt habe. Das liegt zum großen Teil aber auch daran, wie wundervoll das Setting in "Out of the Easy" ist. Ich bin in eine völlig neue Welt abgetaucht, in der Kriminalität, Armut, Reichtum und Glamour sehr nah aneinander lagen. Das hatte auch Einfluss auf die Charaktere, die sich entsprechend ihren Zielen neu entwickelt, verändert und abgegrenzt haben.

FAZIT

Dass man jedem Buch eine Chance geben sollte, habe ich bei "Out of the Easy" wieder gemerkt. Ich habe ein neues Genre für mich entdeckt, einen Mix aus Historischem und Young Adult. Eine Geschichte, die auf den ersten Blick überhaupt nicht ansprechend scheint, hat sich als sehr spannend und wunderschön gestaltet entpuppt. Ruta Sepetys Figuren kann man nur ins Herz schließen und ihr bildlicher, präziser Schreibstil macht das Leseerlebnis noch viel realistischer. Unbedingt lesen!

Kommentare:

  1. Ich bin schon seit Monaten am überlegen, dieses Buch zu kaufen und bisher hab ich's nie gemacht. Danke für deine tolle Rezi, jetzt hab ich richtig Lust bekommen, es zu lesen :)

    LG Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kaufen, kaufen, kaufen, lesen, lesen, lesen! :D
      Freut mich, dass sie dir gefallen hat :)

      Löschen
    2. Hast du "In mir der unbesiegbare Sommer" auch gelesen? Ich fand das Buch toll! Und es ist ebenfalls historisch, aber ein Jugendbuch....wo ich nicht wirklich viele Jugendbücher lese, aber es hat mir wirklich sehr gut gefallen! Nun bin ich auch neugierig auf ihr Neues. Gibt es schon einen Termin für die deutsche Veröffentlichung? Sonst kaufe ich mir wieder das Buch auf Englisch und es liegt auf dem SUB und bis ich es lese gibt es es dann auch auf Deutsch....ähm...
      LG Martina

      Löschen
    3. Nein, aber das wollte ich auch demnächst auf englisch lesen :)
      Nein, gibt keinen Termin und ich glaube es hat auch noch kein Verlag in Angriff genommen :/

      Löschen